Glen Moray 2009

Glen Moray 2009

Vor ein paar Wochen hat mich Erik Hirschenbrunner aus Wien kontaktiert um uns seinen Whiskyshop in der Zieglergasse zu präsentieren. Erik hat gemeinsam mit seiner Frau Monika vor rund zwei Jahren den Shop Hirschenbrunner Spirits gegründet und inzwischen eine sehr schöne Auswahl an unterschiedlichen Spirituosen im Angebot. Im Vorjahr haben die beiden auch die erste eigene Abfüllung auf den Markt gebracht, einen Glen Moray aus dem Jahr 2009 im Octave Cask nachgereift.

Duncan Taylor hat ja bekanntlich vor einigen Jahren die Serie „The Octave“ gestartet und damit unter einigen Whiskyexperten rege Diskussionen ausgelöst. Die Befürchtung vieler war, dass man durch die intensive Nachreifung in diesen kleinen Fässern (zwischen 30 und 50lt Inhalt) nur die schwächeren Whiskys aufpeppen möchte. Ich habe in den letzten Jahren einige dieser Single Malts verkostet und nur bei sehr wenigen konnte ich diesem Verdacht etwas abgewinnen. Was aber für viele dieser Whiskys zutrifft: die 46% ABV Varianten verlieren teilweise enorm durch die Zugabe von Wasser.

Also nun zum heutigen Patienten: Erik hat uns ein Sample (diese Definition von Sample gefällt uns sehr gut ;-)) zugeschickt und wir haben uns nun damit ein paar Tage auseinander gesetzt.

Fakten zum Glen Moray 2009

Produzent: Glen Moray, Speyside
Abfüller: DT
Alkoholgehalt: 46 % ABV
Inhalt: 0,7 Ltr.
Distilled: 2009
Bottled: 2016
Alter: 6 Jahre
Faß: Ex-Sherry Octave Cask Finish
Farbe: Rotgold (ganz leicht eingetrübt)
Nase:  sehr süß und nussig, Kakaopulver, frischer Apfelstrudel, Muskatnuss, Menthol, Mandarinenschale, feuchter Tabak, Leder, Gewürznelken, Vanille, ein wenig erinnert es mich auch an den Pflaumenwein beim Chinesen 😉
Gaumen: Sherry, Kakaopulver, Walnüsse, saftige Orangen, Powidlmarmelade, Amarena Kirschen,
Abgang: kurz – bitter und süß zugleich, Powidlmarmelade, Kakaopulver – es bleibt ein trockenes Mundgefühl

Meine Bewertung: Ich gebe 87 Punkte für den Glen Moray 2009. Diese Version gefällt mir sehr gut – ist gefährlich süffig 😉 Wasser würde ich diesem Single Malt Whisky keines zugeben, bringt nichts Positives für den Genuss. Weitere Fakten und Bewertungen zu diesem Speysider gibt es wieder auf www.whiskybase.com.

Disclaimer:: Die Flasche Glen Moray 2009 wurde uns kostenlos von Hirschenbrunner Spirits zur Verfügung gestellt!

Passende Artikel:

Glen Moray 1998 Cadenhead   Bei einem der letzten Tastings im Salzburger Cadenhead´s Shop (=Stehgustation) gab es auch diesen Glen Moray zu verkosten. Apropos Stehg...

Rainer Edlinger

Obmann und Mitgründer des Vereins Whisky-Circle Pinzgau. Er veröffentlicht hier Tastingnotes, Videos, Tipps und News zum Thema Whisky und Schottland.

Ein Kommentar:

  1. Ich kenn das Produkt und bin sehr überzeugt. Auch der Shop ist unweit von unserer Bar und wir vertrauen auf das symphatische Paar wenn es um die schottischen Gerstensaft geht. 1A Whisky. Angemehm zu trinken, schöne Trübe Optik und schönes süffige
    Sherrynoten. Lohnt sich auf jeden Fall vom Preis/Leistungsverhähltnis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.