Laphroaig An Cuan Mór

Laphroaig An Cuan Mór

Im Herbst 2013 ist der Laphroaig An Cuan Mór (=gälisch für der große Ozean) als neuer „no Age Statement“ Whisky erschienen. Da ich die Produkte dieser Brennerei sehr gern mag (außer den „Select“) musste natürlich sofort eine solche Flasche für die Sammlung erstanden werden. Verkostet habe ich diesen Tropfen dann zum ersten Mal direkt in der Brennerei bei meinem Besuch im Juni 2014 und nun endlich auch hier daheim in Österreich – ja, es musste eine weitere Flasche angekauft werden obwohl ich dem Trend zum NAS-Single Malt sehr kritisch gegenüber stehe. Was für einige der neuen NAS-Whiskys spricht, ist das stark verbesserte Faß-Management der Brennereien. Dagegen spricht für mich halt immer noch der Fakt, dass ich wissen will wie alt der Whisky ist – na gut, hier nun meine Notizen zu diesem Whisky:

Fakten:

Abfüllung: Laphroaig An Cuan Mór
Produzent: Laphroaig, Islay
Abfüller: Original
Alkoholgehalt: 48 % ABV
Inhalt: 0,7 Ltr.
Fass: Laut Infos aus der Brennerei sind es verschiedene europäische Eichenfäßer (Quercus Robur)
Bottled: k.a.
Alter: 3 Jahre (NAS)
Farbe: kräftiger Bernstein – (leider gefärbt)
Nase: Lavendel, süß, Pfeffer, zarter Torfrauch – generell: extrem würzig
Gaumen: viel Volumen, Pfeffer, Kaffee, Meer, Salz, Honig, Mango, Orangen, Tabak …
Abgang: Lang – Bringt die Erinnerung an das Warehousetasting im Juni 2014 bei Laphroaig zurück 😉

Der Laphroaig An Cuan Mór ist nach dem PX und dem QA der dritte Whisky der eigentlich exklusiv für den Travel Value aufgelegt wurde. Warum eigentlich? Natürlich gibt es alle Drei auch im gut sortierten Whiskyshop.

Meine Bewertung: Für die künstliche Farbe  im Whisky und den NAS-Faktor gibt es „nur“ 88 Punkte – trotzdem ein Spitzenwhisky!

Rainer Edlinger

Obmann und Mitgründer des Vereins Whisky-Circle Pinzgau. Er veröffentlicht hier Tastingnotes, Videos, Tipps und News zum Thema Whisky und Schottland.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.