Springbank Local Barley 2011

Springbank Local Barley 2011

Springbank Local Barley 2011

Und schon wieder steht dieser gelb/schwarze Karton mit einem Single Malt Whisky aus der Brennerei Springbank vor mir. Dieses Mal handelt es sich um einen Campbeltown-Whisky aus dem Jahr 2011. Der Hype um diese Local Barley Abfüllungen ist mittlerweile schon irre, denn bereits vor dem Verkaufsstart in Österreich, waren die Preise am Sekundärmarkt jenseits von Gut und Böse. Zum Glück konnte ich meine Flasche noch zum Ausgabepreis erstehen.

Was ist das Besondere an dieser Abfüllung?

Mit einer Reifezeit von 11 Jahren und einem Alkoholgehalt von 55,1% beeindruckt der Springbank Local Barley 2011 als repräsentatives Mitglied der einzigartigen Local Barley Serie, die die renommierte Springbank Distillery stolz präsentiert. Sie stellt diese Serie ausschließlich aus Gerste her, die in der malerischen Region um Campbeltown angebaut wird.

Im Mai 2011 destillierte die Brennerei diesen speziellen Whisky und wählte dabei die Belgravia-Gerste, die auf der lokalen Farm Glencraigs gedeiht.

Die spezielle Fassauswahl für die Reifung des Whiskys steigert seine Eigenschaften. Springbank ließ ihn in einer Mischung aus Sherry-, Bourbon- und Rumfässern reifen. Um genau zu sein, setzte das Reifungsverfahren zu 55% auf Sherryfässer, zu 35% auf Bourbonfässer und zu 10% auf Rumfässer.

Nach dieser intensiven Reifung beendete die Springbank Distillery den Herstellungsprozess, indem sie den Whisky im Dezember 2022 in 15.000 Flaschen abfüllte.

Was erwarte ich mir von diesem Single Malt?

Meine Erwartungen an diesen Whisky: Einen typischen Campbeltown Malt mit nicht zu extremen Fass-Einfluss.

Trotz der großen Nachfrage konnte ich immerhin eine Flasche und zusätzlich ein Sample dieses Whiskys ergattern, so dass ich hier schließlich meine Eindrücke schildern kann:

Fakten zum Springbank Local Barley 11yo aus 2011

Produzent: Springbank, Campbeltown
Abfüller: OA
Alkoholgehalt: 55,1 % ABV
Inhalt: 0,7 Ltr.
Distilled: 2011
Bottled: 2022
Alter: 11 Jahre
Fass: 55% sherry, 35 % bourbon & 10 % rum

Meine Notizen

Farbe: Bernstein
Nase: Meeresbrise, Malz, Rum, Melone, Vanille, Ananas, Honig, Eiche, Pfirsich, Ingwer, Zitrone, dezenter Rauch, geräucherte Kräuter, leicht staubig, Kakao
Gaumen: öliges Mundgefühl, gegrillte Zitronen, süß, kräftig, kandierte Früchte (Ananas, Ingwer, Melone, …), Salz, Wald, weißer Pfeffer, Rum, dezenter Rauch, Muskat, Tabak
Abgang: lang – Salz, Früchte mit Honig, Zitrone, dezenter Rauch, Pfeffer

Meine Bewertung: Ich gebe heute sehr gute 88 Punkte für den Springbank Local Barley 2011. Der Whisky gefällt mir wieder sehr gut, der Hype darum aber eher weniger. Vermutlich wird dieser Single Malt mehr gesammelt als getrunken, sehr schade! Ob ich mir in Zukunft weitere Abfüllungen aus dieser Serie kaufen werde? Wenn die Ausgabepreise weiter so steigen, dann werde ich es mir zukünftig echt überlegen. Nachdem sich in meiner Sammlung aber noch genug trinkbare Alternativen befinden, werde ich nicht verdursten müssen. 😉

Weitere Bewertungen dazu gibt es ebenfalls wieder auf www.whiskybase.com.

Zum Schluss noch ein Whisky-Zitat:

Die Ansicht, dass Whisky beim altern besser wird, stimmt. Je älter ich werde, desto lieber mag ich ihn. - Ronnie Corbett


Rainer Edlinger

Obmann und Mitgründer des Vereins Whisky-Circle Pinzgau. Er veröffentlicht hier Tastingnotes, Videos, Tipps und News zum Thema Whisky und Schottland.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert