Bowmore the Darknet Man

Bowmore the Darknet Man

Der Bowmore the Darknet Man von Jack Wiebers Whisky World ist ein ganz spezielles Teil. Die Brennerei ist auf den ersten Blick nicht zu erkennen, aber für den Computer-Nerd ganz einfach zu bestimmen. Das erste Mal durfte ich diesen Islay Single Malt Whisky bei einem Treffen unseres Stammtisches verkosten und war gleich hin und weg. Vor ein paar Tagen war er dann sogar Bestandteil unseres Adventkalenders, also kam große Wiedersehensfreude bei mir auf 😉

Warnung: Für alle Schwefelhasser ist jetzt Zeit diese Seite zu verlassen!

Fakten zum Bowmore the Darknet Man

Produzent: Bowmore, Islay
Abfüller: Jack Wiebers Whisky World
Alkoholgehalt: 53,4 % ABV
Inhalt: 0,7 Ltr.
Distilled: k.a.
Bottled: 2018
Alter: 3 Jahre (NAS)
Fass: Sherry Cask Finish

Meine Notizen

Farbe: dunkelbraun
Nase:  Schwefel, Gummi, erdig, Schinkenspeck, Waldbeeren, Schokolade, Orangen, Erdnüsse, Salz, Anis, verbrannte Kupplung (oder wie wir hier sagen: “Flachländer nach Kehre 7”), Motoröl, Sternspritzer
Gaumen: Schwefel, Leder, süß, Sherry, gegrilltes Rindfleisch, Anis, Gewürznelken, Liebstöckel, Erdnüsse, Mannerschnitten
Abgang: lang – süß, Schwefel, Motoröl, Erdnüsse

Meine Bewertung: Ich gebe schwefelige 89 Punkte für den Bowmore the Darknet Man von Jack Wiebers Whisky World. Dieser Single Malt ist eine besondere Herausforderung für viele Whiskyfreunde, ich mag ihn aber ;-). Wer Schwefel überhaupt nicht mag, sollte einen großen Bogen um diesen Whisky machen… Weitere Fakten und Bewertungen zu diesem Tropfen gibt es natürlich wieder auf www.whiskybase.com.

Rainer Edlinger

Obmann und Mitgründer des Vereins Whisky-Circle Pinzgau. Er veröffentlicht hier Tastingnotes, Videos, Tipps und News zum Thema Whisky und Schottland.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.