Glenrothes 1995

Glenrothes 1995

 

Die Speyside-Brennerei Glenrothes zählt zwar nicht zu den extrem bekannten Brennereien aber dort wird auch ein sehr guter Single Malt Whisky produziert. Wofür die Brennerei besonders steht? Zum Einen produziert sie große Anteile an den beiden Blends Cutty Sark & Famous Grouse und zum Anderen hat sie eigenwillige Besitzverhältnisse 😉 Die Destillerie gehört zwar zur Edrington Group, die Vermarktungsrechte am Namen liegen aber seit dem Jahr 2010 beim unabhängigen Abfüller Berry Bros & Rudd. Wozu? keine Ahnung …

Um die Verwirrung weiter zu treiben, gibt es bei den Vintage-Abfüllungen von Glenrothes noch sehr eigenartige Angaben auf den Flaschen. Dort gibt es neben dem Brenndatum und dem Abfülljahr noch ein Datum mit der Bezeichnung „approved“. Im Netz habe ich dazu zwei verschiedene Erklärungen gefunden: Einmal heißt es, dass der Whisky nach dem „approved“ Datum in sehr große Vat-Behälter kommt und dann nach dem Whiskygesetz nicht mehr nachreift (Reifezeiten in Holz-Gefäßen über 700 lt Faßungsvermögen darf nicht mehr zur Reifezeit gezählt werden). Im Malt Madness Blog gibt es aber eine andere Erklärung: Dort hat man ein Email von Ronnie Cox (Brand Ambassador von Glenrothes) veröffentlicht, wo es wie folgt heißt:

„The casks used for the marrying process are what we call „inactive“ casks – having served their useful and active life. They contribute nothing to the flavour at this stage but simply act as a vehicle to store the Vintage and to allow the marrying process to take place following the disturbance of water reduction.

[…] I should perhaps add, for clarification, that when the marrying takes place in „oak casks of a capacity not exceeding 700 litres“, it is legally ageing.  This isn’t relevant to The Glenrothes as we don’t talk about age (as age tells us little about the maturity and flavour) but, of course, we make sure that the correct year of bottling is on the label for those who want to know.“

Also wird der vermählte Whisky wieder in „normale“ aber inaktive Fässer gefüllt, und die Reifezeit nicht wirklich gezählt. Beim vorliegenden Whisky haben wir folgende Angaben: Glenrothes 1995 – distilled 26.10.1995, approved 6.9.2010 & Bottled in 2013.

Naja, eigentlich egal. Wir bekommen das Brennjahr und das Jahr in dem der Whisky abgefüllt wurde, also ist es zumindest kein NAS-Whisky 😉 Genug Intro, jetzt verkosten wir diesen Glenrothes 1995:

Fakten zum Glenrothes 1995:

Produzent: Glenrothes, Speyside
Abfüller: OA
Alkoholgehalt: 43 % ABV
Inhalt: 0,7 Ltr.
Distilled: 26.10.1995
Bottled: 2013 (approved 6.9.2010)
Alter: 14, 17 oder 18 Jahre ???
Faß: ka
Farbe: Bernstein
Nase: Stollwerk extrem, Honig, Kirschen, Karamell (eh klar), Orangen, Zimt, Leder und Schokolade
Gaumen: Malzig und wieder Stollwerk, Vanille, Butter, grasig, Muskatnuss, Minze, Zitrus, Honig und leichter Holzrauch
Abgang: lang – Zitrus, Pfeffer, grasig, malzig, Honig und zum Schluss bleibt dunkle Schokolade

Meine Bewertung: Ich gebe 85 Punkte für den Glenrothes 1995. Ein guter Single Malt aus dieser Speyside-Brennerei. Weitere Informationen gibt es natürlich auch auf www.whiskybase.com.

Passende Artikel:

Glenrothes 1995 American Oak Heute dreht sich hier alles um den Speyside Single Malt Glenrothes 1995 American Oak. Dieser Whisky wurde im Jahr 1995 gebrannt, 2016 approved und...
Glenrothes 2007 Heute verkoste ich mit dem Glenrothes 2007 einen typischen Vertreter aus der Speyside. Dieser Single Malt Whisky wurde im Jahr 2007 gebrannt und n...
Glenrothes 1997 Im diesjährigen Jubiläumsjahr bringt Cadenhead laufend wunderbare Singlemalts auf den Markt. Auch der heutige Glenrothes 1997 wurde nach langen ne...
Glenrothes 1991 Mit dem Glenrothes 1991 habe ich endlich wieder einen Single Malt Whisky aus dieser Speyside Brennerei im Glas. Der Glenrothes 1991 verbrachte sei...

Rainer Edlinger

Obmann und Mitgründer des Vereins Whisky-Circle Pinzgau. Er veröffentlicht hier Tastingnotes, Videos, Tipps und News zum Thema Whisky und Schottland.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.