Ardbeg Wee Beastie

Ardbeg Wee Beastie

Der Ardbeg Wee Beastie tauchte das erste Mal kurz vor Weihnachten 2019 in der amerikanischen TTB-Datenbank auf und damit starteten auch schon die wildesten Gerüchte:

  • Dieser 5yo Islay Malt wird extrem teuer werden.
  • Dieser Whisky ist sicherlich wieder limitiert.
  • Diese Bestie wird bei uns nicht verfügbar sein.
  • Die Flaschen werden sofort ausverkauft sein.
  • Niemand wird diesen Single Malt kaufen.
  • Der ist mit fünf Jahren viel zu jung.
  • Dieser Islay-Whisky wird nicht gut schmecken.

Ardbeg polarisiert natürlich und viele der Gerüchte hätten ja durchaus wahr werden können. Was ist nun eingetreten: Der Preis mit ca. €40,- ist für eine Ardbeg-Neuerscheinung im unteren Bereich, limitiert ist er scheinbar auch nicht, aber der Run auf die ersten Flaschen hat zu Lieferengpässen geführt. Inzwischen ist der Malt wieder gut verfügbar und die Aufregung hat sich auch gelegt. Das geht dann wieder los, wenn der heurige 19yo auf den Markt kommen wird – wahrscheinlich 😉

Fakten zum Ardbeg Wee Beastie

Produzent: Ardbeg, Islay
Abfüller: OA
Alkoholgehalt: 47,4 % ABV
Inhalt: 0,7 Ltr.
Distilled: ka
Bottled: 2020 (05.05.2020)
Alter: 5 Jahre
Fass: Ex-Bourbon and Oloroso Sherry Casks

 

Meine Notizen

Farbe: helles Gold
Nase:  Rauch, Malz, Karamell, Kräuter, Pfeffer, Orange, Vanille, frisch gerösteter Kaffee
Gaumen: sehr kräftiger Antritt, Rauch, Teer, Vanille, Schokolade, Gewürznelken, Orangen, Kakao, Rosinen, Pfeffer – ölig
Abgang: mittellang – Rauch, Teer, Mokka, Salz, Pfeffer, Nüsse, Karamell

Meine Bewertung: Ich gebe 86 Punkte für den neuen Ardbeg Wee Beastie. Diese Neuerscheinung aus dem Hause LVMH ist für mich gut gelungen und ergänzt die Core-Range von Ardbeg sehr gut. Das kleine Biest kann gerne bleiben 😉 Weitere Fakten und Bewertungen zu diesem rauchigen Islay Single Malt gibt es natürlich wieder auf www.whiskybase.com.

Rainer Edlinger

Obmann und Mitgründer des Vereins Whisky-Circle Pinzgau. Er veröffentlicht hier Tastingnotes, Videos, Tipps und News zum Thema Whisky und Schottland.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.