Secret Orkney

Secret Orkney

Secret Orkney aus der „A Dream of Scotland“ Serie vom Brühler Whiskyhaus steht heute am Programm. Gut 13 Jahre im Sherryfass gereift und dann musste dieser Single Malt noch in ein Dornfelder Fass. Klingt von der Papierform her schon sehr heftig, wahrscheinlich ist der nix für Anfänger. Aus welcher Brennerei dieser Whisky stammt, wurde leider nicht angegeben. Die Informationen zur Herkunft beschränken sich lediglich auf „Orkney„, also entweder Scapa oder Highland Park. Aufgrund der intensiven Lagerung wird der Brennereicharakter wahrscheinlich keine große Rolle spielen 😉

Fakten zum Secret Orkney – a dream of scotland

Produzent: ka, Orkney
Abfüller: BW
Alkoholgehalt: 47,2 % ABV
Inhalt: 0,5 Ltr.
Distilled: 2003
Bottled: 2017
Alter: 14 Jahre
Faß: Sherry Cask / 7 months Dornfelder Finish
Farbe: dunkelbraun
Nase:  Sherry, Speck, Sellerie, Liebstöckel, Schwefel, Rosinen, Rotwein, Walnüsse, Datteln, säuerlich, Gewürznelken, Schokolade
Gaumen: sehr voll und dicht, leichter Rauch, säuerlich, dunkle Schokolade, Kirschen, Rotwein, Schwefel
Abgang: mittellang – Maggi, Rauch, Kirschen & Schwefel

Meine Bewertung: Ich gebe 87 Punkte für den Secret Orkney aus der „A Dream of Scotland“ Serie vom Brühler Whiskyhaus. Hier musste ich ein paar Mal schauen, ob ich nicht einen Kavalan Solist im Glas habe. Dieser Single Malt Whisky ist absolut grenzwertig. Für viele Whiskyfreunde wird dieser Tropfen wohl zu intensiv sein, mir schmeckt er aber. Weitere Fakten und Bewertungen zu diesem Tropfen gibt es natürlich wieder auf www.whiskybase.com.

Rainer Edlinger

Obmann und Mitgründer des Vereins Whisky-Circle Pinzgau. Er veröffentlicht hier Tastingnotes, Videos, Tipps und News zum Thema Whisky und Schottland.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.