Lagavulin 16yo ~2014

Lagavulin 16yo

 

Zum Lagavulin 16yo habe ich eine ganz spezielle Beziehung. In den frühen 90iger Jahren des letzten Jahrhunderts stieß ich eher zufällig auf diesen Klassiker. Meine damalige Vorliebe in Sachen Spirituosen galt eher den Produkten aus Kentucky und so war ich mehr als skeptisch beim ersten Aufeinandertreffen 😉 In der Metro in Salzburg wurde mir damals ein Dram des 16yo angeboten und der sehr spezielle Geschmack des Single Malts hat mich aber sofort fasziniert. So nahm ich ein paar Flaschen des Destillates mit in den Pinzgau, um meinen Fund sofort mit meinen Gästen zu verkosten. Damit begann also meine Reise ins Land der wunderbaren Whiskys 😉

Jahre später war wiederum Lagavulin meine erste Brennerei die ich besuchte, und es folgten inzwischen schon einige … Heute testen wir also wieder einmal den Lagavulin 16y0 um zu überprüfen, ob es noch immer „Der Islay Whisky“ für mich ist.

Fakten zum Lagavulin 16yo ~2014:

Produzent: Lagavulin, Islay
Abfüller: OA
Alkoholgehalt: 43% ABV
Inhalt: 0,7 Ltr.
Distilled: k.a.
Bottled: ~2014
Alter: 16yo
Faß: k.a. wahrscheinlich aber Ex-Bourbon & Ex-Sherry
Farbe: Gold (leider gefärbt)
Nase: trockener Rauch, Walnüsse, Earl Grey Tee, fr. Tabak, Jod, süß (Sherry), Serano Schinken, Grapefruit & Salz
Gaumen: mundfüllend, Tabak, Rauch, Orangenschale, Sherry (Oloroso), Walnüsse, verbrannter Gummi, medizinisch, Meer
Abgang: lang – Salzig, Earl Grey Tee, Eiche, erdig, Walnüsse, trockener Tabak, Anis & Sushi 😉
Meine Bewertung: Ich gebe 90 Punkte für den Lagavulin 16yo. „Heimweh“ das bleibt nach einem Glas Lagavulin 16y0 immer ein wenig zurück. Heimweh nach schönen Momenten mit guten Freunden, aber auch Heimweh nach Islay. Für mich bleibt dieser Single Malt Whisky „Der Islay Whisky“ schlechthin. Punkt und aus 😉

PS an Diageo: wehe, ihr ersetzt diesen 16yo durch einen NAS-Dingsbums!  😈 

Rainer Edlinger

Obmann und Mitgründer des Vereins Whisky-Circle Pinzgau. Er veröffentlicht hier Tastingnotes, Videos, Tipps und News zum Thema Whisky und Schottland.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.