Dingle 2014

Wieder mal Whiskey Freitag, was machen wir denn da? Am besten, nach einem Ausreißer zu den schottischen Freunden, wieder mal einen Irish Whiskey besprechen.

Die geneigte Leserschaft weiß ja schon über meine ganz besondere Schwäche für die Dingle Distillery bescheid.

Eine der ersten unabhängigen Brennereien, die in Irland wieder entstanden ist, die die Renaissance des Irish Whiskey mit eingeläutet hat und die einen sehr klaren Weg verfolgt, was ich persönlich auch schön finde.

Hier haben wir mal wieder ein Einzelfass vor uns, also eine Abfüllung aus einem Einzelfass. Aber diesmal keines aus der Founding Fathers Serie, sondern dieses Single Cask wurde einfach so exklusiv für den deutschen Markt abgefüllt. Ich glaube, dass Kirsch Import einfach mal bei Dingle nachgefragt hat, ob sie denn nicht ein Einzelfässchen für Deutschland hätten, am besten recht dunkel aus dem Sherry-Fass, weil das verkauft sich dort einfach besser als die helleren Whiskeys.

Und Dingle konnte liefern.

Und wenn wir ehrlich sind, was nach Deutschland kommt, gelangt auch gerne mal nach Österreich, selbst, wenn es den Umweg über einen Dienstleister mit deutscher Lieferadresse gehen muss.

Wird interessant zu sehen, wie sich der im Vergleich zum Single Pot Still Batch 5 in Fassstärke schlägt, der ja ausschließlich in ex-Bourbonfässern reifen durfte. Ich habe ja aktuell eher eine Schwäche für ex-Bourbon Whiskeys.

Fakten zum Black Rock Batch 9

Produzent: Dingle Distillery, Dingle, Co. Kerry, Republic of Ireland
Abfüller: OA
Alkoholgehalt: 59,7 % ABV
Inhalt: 0,7 Ltr.
Distilled: 17. Jänner 2014
Bottled: 10. Februar 2022
Alter: 8 Jahre
Fass: PX-Sherry cask

Meine Notizen

Farbe: dunkles Kupfer
Nase: Weichseln, Himbeere, Brombeeren, Nelken, etwas Haselnuss, zusammengefasst: Weihnachten
Gaumen: Dunkle Schokolade, Datteln, Feigen, Kaffee, Bärendreck, Würze, cremig
Abgang: lang, Eiche, würzig, süß, Zwetschkenröster, Schwefel

Meine Bewertung: Ich gebe 87 Punkte für den Dingle 2014. Sherryfass für Deutschland, das passt einfach wie die Faust aufs Auge. Weitere Bewertungen zu diesem Single Malt gibt es auch wieder auf www.whiskybase.com.

Alexander Trauner

Großer Fan der grünen Insel und von hier zum Whisky, in dem Fall also "Whiskey" gestoßen. Die Schwäche für irische Whiskeys ist also evident.

2 Kommentare:

  1. Wir können dir sagen, dass wir nicht einfach nur sagen schickt uns was dunkles 😉 Wir bekommen schon verschiedene Samples zur Auswahl und suchen die Single Casks nach unserem Geschmack aus. Klar muss man die Nachfrage auf dem Markt etwas mit einbeziehen, aber wir würden die Abfüllung nicht nur abfüllen lassen weil sie dunkel ist – im Endeffekt stehen wir mit unserem Namen hinter dem Produkt.

    Freut uns auf jeden Fall, dass er dir geschmeckt hat!

  2. Alexander Trauner

    Es war auch kein Vorwurf an euch, ich habe es bewusst etwas überspitzt formuliert.
    Und ja, natürlich werdet ihr das Sample auswählen, das euch schmeckt und das ihr gut verkaufen könnt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.