Miltonduff 2008 DT

Heute haben wir mal wieder Whisky Freitag. Ihr seht schon, heute ohne „e“, das hat auch einen bestimmten Grund. Es gibt wieder mal etwas Schottisches zu trinken.

Moni Pummer vom Xaver in Peiting ist ja in der Szene bekannt wie ein bunter Hund, und das wohl zurecht. Sie führt eine der besten Whiskybars in Deutschland und ich werde es hoffentlich bald schaffen, sie auch mal aufzusuchen. Anmeldungen für einen gemeinsamen Besuch werden entgegengenommen 😉

Sie ist aber auch sehr umtriebig, was eigene Abfüllungen betrifft. Besprochen habe ich schon den einen oder anderen Whisky aus ihrer Xaver Bar Choice (hier mutmaßlich einen Glenfarclas) oder auch ihren ersten Irish Whiskey, die Tinkabella.

Das alles scheint ihr aber noch nicht genug, also hat sie sich auch von Duncan Taylor einen Miltonduff aus dessen Octave Serie abfüllen lassen.

Und Moni hat mich eben dann gefragt, ob ich einen haben will, da sagt man dann auch nicht nein.

Von diesem Tropfen wurden übrigens 77 Flaschen herausgebracht, gerade wenns um Whisky geht, ist der Terminus „Schnapszahl“ echt passend.

Fakten zum Miltonduff 2008DT

Produzent: Miltonduff Distillery, Speyside, Schottland
Abfüller: Duncan Taylor, The Octave
Alkoholgehalt: 54,6 % ABV
Inhalt: 0,7 Ltr.
Distilled: 2008
Bottled: 2022
Alter: 13 Jahre
Fass: 6 Monate Finish in Sherry Octave

Meine Notizen

Farbe: Kupfer
Nase: Vanille, Pfirsich, Datteln, Zuckerwatte, Rosinen
Gaumen: kräftig, etwas säuerlich, Birne, bitter, Rumtopf, Holz, Würze
Abgang: lang, bitter, süßlich, Holz, Rumtopf, Vanille

Meine Bewertung: Ich gebe 84 Punkte für den Miltonduff 2008 DT. Für meinen Geschmack etwas zu holzig, aber grundsätzlich ist der schon sehr ok. Weitere Bewertungen zu diesem Single Malt gibt es auch wieder auf www.whiskybase.com.

Alexander Trauner

Großer Fan der grünen Insel und von hier zum Whisky, in dem Fall also "Whiskey" gestoßen. Die Schwäche für irische Whiskeys ist also evident.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.