Glengoyne Teapot Dram Batch 5

Glengoyne Teapot Dram Batch 5

Mit The Teapot Dram erinnert Glengoyne an das bis in die Siebziger Jahre dauernde Ritual, den Arbeitern der Destillerie täglich eine großzügige Portion jungen Whisky aus einem Sherry Cask auszuschenken. Der Grund dafür war ganz einfach: Nicht nur die Engel nahmen sich einen Anteil vom Whisky, auch die Arbeiter sorgten…

weiterlesen …

Glengoyne 21yo

Glengoyne 21yo

Heute geht es um den Glengoyne 21yo, nach der Papierform eine sehr komplexe Sherrybombe. Einundzwanzig Jahre verbrachte dieser Highland Single Malt Whisky in Ex-Sherry Casks, also da muss schon was rüberkommen. Beim letzten Tasting in Zell am See haben wir den Glengoyne 21yo mit einem Duett vom Bio-Lamm an Polenta…

weiterlesen …

Glengoyne 18yo 40%

Den Glengoyne 18yo gibt es aktuell in zwei unterschiedlichen Ausführungen: Eine Variante mit 43% ABV (meine Notes dazu) und diese Abfüllung mit 40% ABV für den Travel Retail. Das Preis/Leistungsverhältnis bei der Travel Retail Version ist fast unschlagbar. Bei ~60 Euro für einen Liter feinstem Single Malt braucht man echt nicht…

weiterlesen …

Glengoyne 18yo

Glengoyne 18yo

  Den Glengoyne 18yo gibt es aktuell in zwei unterschiedlichen Ausführungen: Eine mit 40% ABV für den Travel Retail und eben diese vorliegende Version mit 43% ABV. Das Preis/Leistungsverhältnis bei der Travel Retail Version ist fast unschlagbar. Bei ~55 Euro für einen Liter feinstem Single Malt braucht man echt nicht jammern…

weiterlesen …

Glengoyne 12yo

Bereits seit über 200 Jahren wird vor Ort Whisky hergestellt – zunächst illegal (aufgrund der hohen Steuern), nach Wegfall der Steuern wurde die Destillerie mit dem Namen Burnfoot of Dumgoyne 1833 legalisiert. Erster Eigner wurde George Connell. 1876 wurde Glengoyne von den Gebrüdern Lang aus Glasgow aufgekauft und 1905 in…

weiterlesen …