Glengoyne Teapot Dram Batch 5

Glengoyne Teapot Dram Batch 5

Mit The Teapot Dram erinnert Glengoyne an das bis in die Siebziger Jahre dauernde Ritual, den Arbeitern der Destillerie täglich eine großzügige Portion jungen Whisky aus einem Sherry Cask auszuschenken. Der Grund dafür war ganz einfach: Nicht nur die Engel nahmen sich einen Anteil vom Whisky, auch die Arbeiter sorgten immer wieder für Schwund in den Fässern der Brennerei. Durch die Zuteilung eines „Daily Drams“ verringte sich der Schwund drastisch, also hatte man damit den Diebstahl von Whisky so ziemlich im Griff. Über die Jahre wurde dieser „Diebstahlschutz“ in den meisten Brennereien in Schottland etabliert.
Dieses Ritual hatte aber auch große Auswirkungen auf den Gesundheitszustand der Mitarbeiter und so wurde dieser „Brauch“ auch in den 1970igern eingestellt. Durch die „health and safety regulations“ in den 1980igern kam dann das endgültige Aus für das tägliche Deputat.

Der Glengoyne Teapot Dram Batch 5 ist der fünfte Single Malt in dieser Serie und kam im Jahr 2016 auf den Markt. Diesen Whisky konnte man nur in der Brennerei und im eigenen Onlineshop erwerben. Seit dem Batch 5 gab es keine Neuerscheinung aus dieser Reihe mehr.

Fakten zum Glengoyne Teapot Dram Batch 5

Produzent: Glengoyne, Highlands
Abfüller: OA
Alkoholgehalt: 59,6 % ABV
Inhalt: 0,7 Ltr.
Distilled: ka
Bottled: 2016
Alter: 3 Jahre (NAS)
Faß: fünf First Fill Oloroso Sherry Butts – 3138 Bottles

Meine Notizen

Farbe: Kastanienbraun
Nase:  Sherry, eine ganze Palette an getrockneten Früchten (Rosinen, Datteln, Feigen, Zwetschgen), Powidl, brauner Zucker, Malz, Gewürze (Muskatnuss, Zimt, Nelken), Balsamico, Vanille, Nutella, Menthol – sehr geniale Nase
Gaumen: sehr cremig und ölig – ein wunderbares Mundgefühl, wieder die getrockneten Früchte (Rosinen, Datteln, Feigen, Zwetschgen), alkoholisch, Eichenwürze, Kakao, geröstete Haselnüsse, Vanille, Muskatnuss, schwarzer Pfeffer, flüssiges Stollwerk – Nach der Zugabe von Wasser wird dieser Whisky „milder“ und die einzelnen Aromen verstärken sich.
Abgang: lang – schwarzer Pfeffer, Eiche, Sherrysüße, Kakao, Nutella

Meine Bewertung: Für den Glengoyne Teapot Dram Batch 5 gibt es heute 90 Punkte von mir. Das ist ein sehr gelungener Single Malt Whisky aus den schottischen Highlands. Weitere Fakten und Bewertungen zu diesem Dram gibt es natürlich wieder auf www.whiskybase.com.

Passende Artikel:

Glengoyne 12yo Bereits seit über 200 Jahren wird vor Ort Whisky hergestellt – zunächst illegal (aufgrund der hohen Steuern), nach Wegfall der Steuern wurde die Des...
Glengoyne 18yo 40% Den Glengoyne 18yo gibt es aktuell in zwei unterschiedlichen Ausführungen: Eine Variante mit 43% ABV (meine Notes dazu) und diese Abfüllung mit 40...
Glengoyne 18yo   Den Glengoyne 18yo gibt es aktuell in zwei unterschiedlichen Ausführungen: Eine mit 40% ABV für den Travel Retail und eben diese vorlieg...
Glengoyne 1996 Ein Glengoyne aus dem Jahre 1996 mit einem Finish im Rotweinfass steht heute zur Verkostung bereit. Die (Nach)Reifung von Whisky in Rotweinfässern erg...
Glengoyne 21yo Heute geht es um den Glengoyne 21yo, nach der Papierform eine sehr komplexe Sherrybombe. Einundzwanzig Jahre verbrachte dieser Highland Single Mal...

Rainer Edlinger

Obmann und Mitgründer des Vereins Whisky-Circle Pinzgau. Er veröffentlicht hier Tastingnotes, Videos, Tipps und News zum Thema Whisky und Schottland.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.