St. Kilian 2016

St. Kilian 2016

Mit dem St. Kilian 2016 verkoste ich hier das erste Mal einen fassgelagerten Malzbrand, also einen „fast-Whisky“. Diese Spirituose wurde 2016 in Rüdenau bei St. Kilian gebrannt und nach nur 18 Monaten Reifezeit in American Quarter Casks abgefüllt. Damit sollen wir Whiskyfreunde einen Ausblick auf die kommenden Produkte dieser neuen Brennerei bekommen.

Fakten zum St. Kilian 2016

Produzent: St. Kilian, Deutschland
Abfüller: OA
Alkoholgehalt: 47 % ABV
Inhalt: 0,35 Ltr.
Distilled: 2016
Bottled: 2017
Alter: 18 Monate
Faß: Bourbon Quarter Casks

Meine Notizen

Farbe: heller Weißwein
Nase:  sehr jugendlich (nanona). Vanille, Obstler, Anis, Malz, floral, Lychee
Gaumen: Crème brûlée, Alkohol, Birnenbrand, Walnüsse, leicht säuerlich
Abgang: mittellang – Birnenschnaps, Vanille, Walnüsse, säuerlich

Meine Bewertung: Ich gebe 81 Punkte für den St. Kilian 2016. Dieser Einblick lässt mich hoffen, endlich auch trinkbaren deutschen Whisky zu bekommen. Natürlich ist der St. Kilian 2016 noch sehr jugendlich und unrund, aber hier kann echt etwas Besonderes entstehen. Ich freue mich schon auf den ersten Singla Malt Whisky aus dieser Brennerei. Weitere Fakten und Bewertungen zu diesem Tropfen gibt es natürlich wieder auf www.whiskybase.com.

Rainer Edlinger

Obmann und Mitgründer des Vereins Whisky-Circle Pinzgau. Er veröffentlicht hier Tastingnotes, Videos, Tipps und News zum Thema Whisky und Schottland.

3 Kommentare:

  1. Als Fastrüdenauer und Whiskyliebhaber liegt mir St.Kilian sehr am Herzen. Vom Whitedog war ich schon richtig angetan aber als ich den Spirit of St.Kilian probiert habe konnte glauben was für eine Entwicklung der Brand in 18 Monaten gemacht hat. Echt klasse. Nun bin ich gespannt ob auch eine Abfüllung es Torfdog mitv18 Monaten kommt. Die limitierte Erstabfüllung habe ich mir auch schon bestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

elf − zehn =