Glenfarclas 2006

Glenfarclas 2006

Heute verkoste ich den Glenfarclas 2006 Premium Edition aus dem Jahr 2018. Dieser Speyside Single Malt Whisky durfte in Oloroso Sherry Casks reifen, er wurde auf 4.602 Flaschen limitiert und mit 46% Alkohol abgefüllt. Ich bin ja noch immer ein bekennender Fan von Whiskys aus der Glenfarclas Brennerei, obwohl ich…

weiterlesen …

Glenfiddich Fire & Cane

Glenfiddich Fire & Cane

Mit dem Glenfiddich Fire & Cane setzt Glenfiddich die Experimental Series fort. Der Fire & Cane reift zunächst in amerikanischen Ex-Bourbon-Fässern, bevor er ein Finish in Latin-Rum-Fässern eine erhielt. Die Experimental Series ergab bis jetzt ganz passable Single Malt Whiskys, also bin ich auch schon auf die Nummer 4 gespannt.…

weiterlesen …

Eden Mill 2015

Eden Mill 2015

Mit dem Eden Mill 2015 von der SMWS verkoste ich den nächsten Whisky aus unserem Adventkalender. Eden Mill wird vielen Whiskytrinkern kein Begriff sein, da es diese Brennerei ja erst seit 2014 gibt. Dieser Eden Mill wurde 2015 gebrannt und 2018 als SMWS 136.1 abgefüllt und unter den Mitgliedern verlost.…

weiterlesen …

Ledaig 15yo

Ledaig 15yo

Mit dem Ledaig 15yo Rioja cask finish verkoste ich hier den nächsten Single Malt Whisky aus unserem Dramtisch Adventkalender. BTW: Dieser Adventkalender war grandios und muss 2019 unbedingt wiederholt werden! Was erwarte ich mir: Den rauchigen Kuhstall von Ledaig und schwere Weinaromen aus den Rioja Casks Fakten zum Ledaig 15yo…

weiterlesen …

Speyburn 2005

Speyburn 2005

Ins neue Jahr starte ich mit dem Speyburn 2005, einem der Whiskys aus unserem Dramtisch-Adventkalender 😉 Diesen Speyburn konnte ich 2018 bereits in Nürnberg verkosten und dort war sofort angetan von diesem Single Cask Whisky aus einem Ex-Brandycask. Darum war das auch einer meiner Inputs für unseren Kalender 😉 Fakten…

weiterlesen …

Laphroaig 30 yo

Laphroaig 30 yo

Laphroaig 30 yo ist also der würdige Abschluss vom Tasting Marathon 2018. Diesen Single Malt Whisky haben wir zum Salzburger Whiskyweekend 2013 geöffnet und ich habe mir auch hier ein Sample davon zur Seite gestellt. Also hier sind keine schlechten Bewertungen zu erwarten, sicher nicht 😉 Das ich eine Schwäche…

weiterlesen …

Burnside 27yo

Burnside 27yo

Burnside ist eigentlich eine längst geschlossene Destilliere in Campbeltown. Der unabhängige Abfüller Cadenhead hat mittlerweile die Namensrechte inne und füllt „teaspooned“ Balvenie unter dem Namen „Burnside“ ab. Dieser Malt ist in der Whiskybase als „Burnside 26 CA“ gelistet, ist allerdings tatsächlich derselbe Whisky, obwohl 27yo drauf steht. Er wurde aus…

weiterlesen …

Loch Lomond 17 Organic

Loch Lomond 17 Organic

Heute verkoste ich den Loch Lomond 17 Organic. Dieser Highland Single Malt Whisky erschien im Frühjahr 2018 für unter €60,- also da musste man einfach zugreifen. Fakten zum Loch Lomond 17 Organic Produzent: Loch Lomond, Loch Lomond Abfüller: OA Alkoholgehalt: 54,9 % ABV Inhalt: 0,7 Ltr. Distilled: ka Bottled: 2018 Alter: 17 Jahre Faß: 1st Fill…

weiterlesen …

Glenfarclas 40yo

Glenfarclas 40yo

Wenn es ein Flaggschiff bei Glenfarclas gibt, dann ist es der 40-jährige. Früher noch ohne schicke Verpackung, hat sich dies heutzutage inzwischen geändert (eine rote Warehouse-Edition entstand, welche mit 43% Alkohol abgefüllt wird), jedoch bekommt man noch immer die kleinen 5cl Minis zu einem wunderbaren Preis. (Im Verhältnis sind sie…

weiterlesen …

Hazelburn 2007

Hazelburn 2007

Die speziellen Abfüllungen für die Springbank Society zahlen schon seit ein paar Jahren zu den Highlights für mich. In dieser Serie kommen jährlich alle drei Produkte aus der Springbank Brennerei aus unterschiedlichen Fässern auf den Markt. Aktuell sind Reifungen aus Ex-Sauterness Casks angesagt. Mit dem Hazelburn 2007 verkosten wir heute…

weiterlesen …

Inchgower 1996

Inchgower 1996

Mit dem Inchgower 1996 von Douglas Laing verkoste ich heute eine limitierte Sonderabfüllung für den deutschen Markt. Bei limitierten Sonderabfüllungen reagieren manche Whiskyfreunde ja schon fast allergisch, aber hier ist der Output wirklich limitiert – Single Cask 😉 Nur 610 Flaschen kamen im Jahr 2018 in die Flaschen und damit…

weiterlesen …

Bunnahabhain 1985

Bunnahabhain 1985 SMWS 10.54

Zum heutigen 24.12.2018 gibt es mit dem Bunnahabhain 1985 SMWS 10.54 einen ganz besonderen Tropfen. Diesen Single Malt Whisky habe ich vor langer Zeit erstanden und mir für einen besonderen Anlass ein gutes Sample abgefüllt 😉 Fakten zum Bunnahabhain 1985 Produzent: Bunnahabhain, Islay Abfüller: SMWS – Deep gold nectar Alkoholgehalt: 51,2…

weiterlesen …

Laphroaig 25

Laphroaig 25

Über meine besondere Vorliebe für Single Malts von Laphroaig habe ich mich hier ja schon genug ausgelassen, also kümmere ich mich gleich um den Laphroaig 25 aus dem Jahr 2017. Dieser Islay Whisky durfte insgesamt 25 Jahre in Ex-Bourbon & second-fill Oloroso Sherry Fässer verbringen, bevor er 2017 in die…

weiterlesen …

MacNair’s Lum Reek 12 Jahre

MacNair’s Lum Reek 12 Jahre

Hintergrund: Billy Walker hat vor kurzem nicht nur die Glenallachie Brennerei, sondern auch die traditionsreiche Marke MacNair’s von Pernod Ricard erworben. Unter letzterem Namen hat er jetzt einen Blended Malt Whisky in verschiedenen Alterstufen herausgebracht: NAS, 12 und 21 Jahre. Die 12jährigen Abfüllungen sind für mich immer die Nagelprobe. Teuer…

weiterlesen …

Bruichladdich Ten 2013

Bruichladdich Ten 2013

Der Laddie Ten sollte die Standardabfüllung von Bruichladdich nach der Wiedereröffnung der Brennerei im Jahr 2001 werden. Leider war diese Abfüllung trotz ihres großen Erfolges relativ kurzlebig, ganz offensichtlich weil nicht genug Nachschub an gereiftem Whisky da war. Farbe: Helles Gold Nase: Zuerst steigen Zitrusaromen in die Nase, begleitet von…

weiterlesen …

Burnside 1991

Burnside 1991

Mit dem Burnside 1991 habe ich heute einen 26 jährigen Teaspooned Balvenie im Glas. Also handelt es sich hier offiziell um einen Blended Malt Whisky. Cadenhead bringt seit einigen Jahren diesen Burnside auf den Markt, durchwegs ausgezeichnete Tropfen. Dieser Whisky kam 1991 ins Bourbon Barrel und durfte dann für lange…

weiterlesen …

Longrow Red 13y – 2017

Longrow Red 13y - 2017

2017 brachte die Destilliere Springbank 9000 Flaschen des Longrow Red 13y aus südafrikanischen Malbec Fässern auf den Markt. Die jährlichen Longrow Red Abfüllungen sind spannend und bürgen für hohe Qualität. Dieser 13-jährige lag 12 Jahre in Bourbon Fässer bevor er für 15 Monate in Malbec Fässer gefüllt wurde. Die Daten…

weiterlesen …

Benromach 10 Jahre

Benromach 10 Jahre

Die schönsten Momente in meinen Whiskyleben sind, wenn ich wieder einmal einen wunderbaren Malt entdecke, der für jedermann leistbar ist und gleichzeitig exzellenten Genuss bietet. Exorbitant teuren Whisky gibt es schon genug auf dieser Welt. Der Benromach 10 ist so ein Kandidat eines leistbaren „daily drams“. Ich habe ihn zuletzt…

weiterlesen …

Auchentoshan 1993

Auchentoshan 1993

Mit dem Auchentoshan 1993 verkoste ich heute einen alten Lowland Single Cask Whisky von Masters of Malt. Preislich lag dieser Whisky bei rund €110,- also noch durchaus im vertretbaren Rahmen. Fakten zum Auchentoshan 1993 Produzent: Auchentoshan, Lowlands Abfüller: MoM Alkoholgehalt: 57,9 % ABV Inhalt: 0,7 Ltr. Distilled: 1993 Bottled: 2018 Alter: 24 Jahre Faß: bourbon cask…

weiterlesen …

Aultmore 1989 SMWS 73.9

Aultmore 1989 SMWS 73.9

Mit dem Aultmore 1989 SMWS 73.9 verkoste ich heute einen Single Malt Whisky aus der schottischen Speyside, den es eigentlich schon länger nicht mehr gibt. Ich kann den deshalb noch verkosten, weil ich mir vor einigen Jahren Samples von den unterschiedlichsten Abfüllungen auf die Seite gestellt habe. Meistens von Whiskys…

weiterlesen …

Mortlach 1987

Mortlach 1987

Diesmal habe ich einen Single Malt Whisky vom ältesten unabhängigen Abfüller Schottlands im Glas, nämlich von Cadenhead. Die Destilliere ist keine Geringere als Mortlach und das Alter kann sich ebenfalls sehen lassen – 30 Jahre im Bourbon Hogshead gereift. Und eines kann ich vorweg nehmen, der Whisky kann sich sehen…

weiterlesen …

Knockando 1967

Knockando 1967

Knockando 1967 (43%, deutscher Import, ca. 1980) Dieses Jahr bin ich 50 geworden. Leider sind Whiskies des Jahrgangs 1968 inzwischen so teuer geworden, dass es mein Budget sprengen würde, eine Flasche zu kaufen. Wie durch ein Wunder habe ich aber erst vor kurzem diese Flasche von 1967 zu einen sehr…

weiterlesen …